29 Sep 2017

Herbstübung 2017

Zur heurigen Herbstübung der Feuerwehr Silz wurde am Abend des 29. September geladen.

Als Übungsobjekt wurde diesmal das "alte Houtschnhaus" in der Widumgasse ausgewählt. Zum einen war die Lage im beengten Ortskern und zum anderen die Wasserversorgung eine Herausforderung für die Mannschaft.

Angenommen wurde der Brand des gesamten Objektes, sieben Personen wurden im alten Wohnhaus vermisst, eine Person war beim Flüchten in den ca. fünf Meter tiefen Silo abgestürzt.

Die Aufgaben der einzelnen Fahrzeuge:
KRF-S: Einsatzleitung
RLF-T: Wasserversorgung für DLK sicherstellen, Innenangriff unter Atemschutz;
TLFA 2000: Innenangriff unter Atemschutz, Wasserversorgung von einem Hydranten sicherstellen, Aussenangriff auf der Süd- und Ostseite des Objektes;
DLK: Objektschutz auf der Westseite
KLF: Sichserstellung der Wasserversorgung des RLF-T vom Dorfbach und Aussenangriff auf der Nordseite;
SRF: Personenrettung der abgestürzten Person aus dem Silo;
MTFA1: Personaltransport;

Beobachtet wurde die Übung von Hochrangigen Beobachtern. Anwesend waren BFI Josef Wagner, BFK Hubert Fischer und AK Roland Markert.

Im Anschluss an die Übung wurde zu einem Grillhendl und reichlich Flüssigkeit im Gerätehaus geladen.

Einsatzdetails

  • Übungsgrund: Gebäudebrand
  • Alarmierungszeit: 29. September 2017 - 20:10 Uhr
  • Fahrzeuge: KRF-S, RLF-T, TLFA 2000, DLK, KLF, SRF und MTFA1
  • Mannschaft: 51 Mann
  • Einsatzleiter: HBI Michael Haslwanter
  • Weitere Einsatzkräfte: BFI Imst, BFK Imst, AK Inntal
[top]
Mehr in dieser Kategorie: « Übung der Piepsergruppe